weather-image
21°

Mit der Hitze steigt die Gewittergefahr

Offenbach (dpa) - Deutschland steht heute der bisher heißeste Tag dieses Jahres bevor. Sogar an den Küsten wird es hochsommerlich mit Temperaturen nahe der 30 Grad-Marke - im Südosten wird sie wohl überschritten.

Sommerwetter
Bis die Gewitter kommen, heißt es Sonne tanken. Foto: Fredrik von Erichsen Foto: dpa

Heiße Luft aus der Sahara wird mit einer kräftigen Südströmung weit nach Norden getragen, und sie hat gelben Wüstenstaub im Gepäck, wie Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch sagte. Erst Anfang April war Saharastaub in weiten Teilen Deutschlands niedergegangen.

Anzeige

In wachsender Schwüle steigt gleichzeitig die Gewittergefahr. Am Donnerstag sei die ganze Westhälfte Deutschlands betroffen, am Freitag der Osten. Örtlich seien Unwetter mit Hagel und Starkregen möglich. Wenn sich die Gewitter verzogen haben, ist die große Hitze erst einmal vorbei. Am Wochenende soll sich die Wetterlage wieder beruhigen - dann wird es wieder merklich kühler, aber immer noch angenehm warm bei 20 bis 25 Grad.