weather-image

Mit der Hupe sprechen

0.0
0.0
KINA - Mit der Hupe sprechen
Bildtext einblenden
Wenn Autofahrer auf den vollen Straßen in Kairo im Stau stehen, nutzen sie oft die Hup-Sprache. Foto: Sayed Hassan/dpa Foto: dpa

Tuuut, tuut, tuut: Wenn ein Autofahrer in Deutschland hupt, will er meist andere Verkehrsteilnehmer warnen. In der Stadt Kairo im Land Ägypten drücken Autofahrer mit Hupen noch viel mehr aus als »Achtung«.


Hupen hört man dort alle paar Sekunden. Denn dort gibt es eine eigene Hup-Sprache. Wenn ein Autofahrer etwa dreimal kurz hupt, dann bedeutet das: »Ich liebe dich«. Zweimal kurz hupen, heißt »Danke«.

Anzeige

Vor allem Fahrer von Taxis und von Kleinbussen nutzen diese Art Geheimsprache. Das hat damit zu tun, dass sie ständig im Stau stehen.

In Deutschland ist Hupen nur in zwei Fällen erlaubt: Wenn ein Autofahrer andere Verkehrsteilnehmer vor einer Gefahr warnen will. Oder wenn jemand außerhalb eines Ortes ankündigen will, dass er gleich ein anderes Auto überholt.

Schreibwaren Miller