weather-image

Mit der Seilbahn dem Stau entkommen

0.0
0.0
Seilbahn in München
Bildtext einblenden
So stellen sich Verkehrsexperten eine Seilbahn in der Stadt München vor. Foto: bauchplan/Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr/dpa Foto: dpa

In den Bergen sieht man sie häufig: Seilbahnen. In einer Gondel kommt man in wenigen Minuten einen Berg hinauf oder hinunter. Das ist bequem, macht kaum Lärm und dazu hat man meist noch eine schöne Aussicht.


In Städten sind Seilbahnen dagegen selten. Wenn es sie überhaupt gibt, sind sie eher für Touristen gedacht. Und nicht für die Bewohner, die jeden Tag im Verkehr unterwegs sind.

Anzeige

Einige Verkehrsplaner möchten das aber ändern. Sie sagen, Seilbahnen könnten helfen, dass es in Städten weniger Staus und ungesunde Abgase von Autos und Bussen gibt. »Sie brauchen sie dort, wo es Lücken gibt«, sagt ein Fachmann. Er denkt dabei an fehlende Verbindungen etwa zu Sportstadien - wo die Leute jetzt oft mit dem Auto hinfahren.

Eine Stadt, die jetzt über eine Seilbahn nachdenkt, ist München. Eine Ring-Seilbahn könnte dort auf einer Strecke von etwa 4,5 Kilometer drei U-Bahnhöfe miteinander verbinden.