weather-image
19°
Auto mit gefälschten TÜV-Zeichen und ohne Versicherung

Mit gefälschter TÜV-Plakette und ohne Führerschein unterwegs

Ohne Führerschein und mit gefälschter TÜV-Plakette erwischten die Schleierfahnder aus Rosenheim am Montagnachmittag auf der Autobahn 8 bei Bad Feilnbach einen 39-jährigen Kroaten.

Foto: dpa/Michael Reichel

Die Fahnder stoppten den Mann in seinem Opel Omega mit Stuttgarter Kennzeichen. Der Kroate wurde vor einigen Monaten mit Alkohol am Steuer gestoppt. Das Fahrverbot konnte ihm damals nicht per Post zugestellt werden. Die Beamten trugen das Fahrverbot deshalb in seinen kroatischen Führerschein ein.

Anzeige

Sein Wagen war in einem technisch sehr schlechten Zustand, hatte allerdings eine bis 2018 gültige TÜV-Plakette. Schnell stellte sich diese als Totalfälschung heraus – genauso wie der TÜV-Stempel im Fahrzeugschein. Auch die Versicherung wurde für den Opel nicht bezahlt. Die Polizisten entstempelten das Auto noch am Ort.

Der Kroate zeigte sich ahnungslos. Er gab an, dass der Wagen einem Freund gehöre, der Schulden bei ihm hätte. Zum Ausgleich fahre er nun dessen Auto.

Wegen Verdachts der Urkundenfälschung, Fahren trotz Fahrverbots und Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz wurde der 39-Jährige angezeigt und durfte dann zu Fuß weitergehen.