weather-image
30°

Mit Homeschooling zum Abschluss

4.7
4.7
Bischofswiesen: Feier an der Berufsfachschule für Kinderpflege
Bildtext einblenden
Freuten sich trotz Abstand über ihre Zeugnisse: die Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule für Kinderpflege. (Foto: privat)

Bischofswiesen – Die CJD-Berufsfachschule für Kinderpflege in Bischofswiesen verabschiedete kürzlich ihre Absolventen. Die Schüler wählten bereits zum Jahresanfang ihr Motto »Grenzenlos dahoam«. Wie passend dieses Thema werden würde, konnten die Absolventen zu diesem Zeitpunkt noch nicht erahnen.


Im letzten Halbjahr ihrer Ausbildung mussten sie aufgrund der Corona-Krise gezwungenermaßen zum Teil »dahoam« bleiben und es wurden ihnen überall Grenzen gesetzt. Homeschooling und eine praktische Abschlussprüfung ohne Anwesenheit von Kindern haben den Schul- und Prüfungsalltag neu definiert, was Schüler sowie Lehrkräfte vor einige Herausforderungen gestellt hat. Es gelang aber allen Beteiligten gut, diese gemeinsam zu bewältigen. Ein Grund mehr, die Abschlussfeier trotz Einschränkungen und Mindestabstand zu zelebrieren.

Anzeige

Zwar konnten die Familien und die Mitschüler der folgenden Abschlussklasse in diesem Jahr nicht an den Feierlichkeiten in der Schule teilnehmen, aber Absolventen und Lehrkräfte ließen es sich dennoch nicht nehmen, sich gebührend voneinander zu verabschieden. Die Abschlussfeier wurde von einer Andacht in der Herz-Jesu-Kirche unter Leitung von ihrem Religionslehrer Martin Kienast eingeläutet.

Nachdem Schulleiterin Anneliese Kunkel den besonderen Einsatz von Schülern und Lehrkräften während der Corona-Ausnahmesituation in einer Rede gelobt hatte, wurden den staatlich geprüften Kinderpflegern in der Schulaula ihre Zeugnisse überreicht. Von 24 Schülern haben 21 den mittleren Schulabschluss erreicht.

Herausragende schulische Leistungen wurden mit einem Staatspreis und einem kleinen Präsent honoriert, welche der stellvertretende Bürgermeister Thomas Resch überreichte. Auch der stellvertretende Landrat Michael Koller richtete anerkennende Worte an die Absolventen und betonte dabei die besondere Bedeutung der Kinderpfleger für die Gesellschaft. Per Videobotschaft verabschiedete sich die 10. Klasse von ihren ehemaligen Mitschülern.

Die Abschlussklasse »schenkte« dem Lehrerkollegium Corona-bedingt einen humorvollen Videofilm mit Anekdoten der letzten zwei Schuljahre.

Im Anschluss an den offiziellen Teil ließ man die Feier und die gemeinsamen zwei Schuljahre bei einem gemütlichen Beisammensein in Form eines Picknicks ausklingen. Trotz Mindestabstand, Personenbeschränkung, Mund-Nasen-Schutz und Regenwetter war es eine gelungene Abschlussfeier. fb