weather-image

Mit knapp 2,0 Promille in Matzing Spur der Verwüstung hinterlassen

2.8
2.8
Bildtext einblenden
Foto: Montage (li. Florian Gaertner, re. dpa)

Matzing – Großen Schaden und eine Spur der Verwüstung hinterließ ein sturzbetrunkener Autofahrer am Mittwochabend am Kreisverkehr in Matzing. Die Feuerwehr Matzing musste die Fahrbahn von einer Ölspur und Fahrzeugteilen reinigen.


16.000 Euro Schaden verursachte der zunächst Unbekannte am Mittwochabend gegen 20 Uhr bei seiner Trunkenheitsfahrt in Matzing.

Anzeige

Die Polizei bemerkte anfangs ein beschädigtes Schild, Flurschaden auf dem Kreisverkehr, verschiedene Autoteile eines Audi und eine Ölspur vor dem Matzinger Orsteingang. Vom Verursacher fehlte allerdings jede Spur.

Nachdem die Polizei die Anzeige aufgenommen hatte und die Straße von der Feuerwehr Matzing wieder freigegeben wurde, meldete sich der Verursacher per Telefon. Der 59-jährige Waldkraiburger stand mit seinem demolierten Wagen an der Tankstelle in Matzing.

Nachdem die Beamten bei dem Mann eindeutigen Alkoholgeruch feststellten, ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von knapp zwei Promille. Im Klinikum Trostberg wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.