weather-image

Mit schlechten Reifen ins Schleudern geraten: hoher Sachschaden

0.0
0.0
Polizeifahrzeug mit Blaulicht
Bildtext einblenden
Blaulicht und LED-Laufschrift "Unfall". Foto: Holger Hollemann/Archiv Foto: dpa

In den Morgenstunden des heutigen Tages ereignete sich auf der BAB A8 in Fahrtrichtung Salzburg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 20 jähriger Student mit seinem hochmotorisiertem Fahrzeug einen erheblichen Sachschaden angerichtet hat. Bei schlechten Wetterverhältnissen und mit mangelhafter Bereifung geriet er mit seinem Fahrzeug im Bereich Chiemsee ins Schleudern und touchierte in weiterer Folge die Mittel- und rechte Leitplanke. Hierbei wurde der Tank des Fahrzeugs aufgerissen und das Benzin musste durch Kräfte der Feuerwehr gebunden werden.

Anzeige

 

Der zuvor erworbene PKW verfügte nicht über eine Zulassung und war nicht versichert. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Kosten für die Bergung des Fahrzeugs, die Einsatzkräfte und den erheblichen Schaden an Einrichtungen der Autobahn muss der Unfallverursacher aus dem Bereich Nordrhein Westfalen  tragen. Weiterhin wurde ein Strafverfahren gegen den Lenker eingeleitet.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein