Mit verstecktem Marihuana über die Grenze

Bildtext einblenden
Foto: Grenzpolizeiinspektion Piding/Symbolbild

Bad Reichenhall – Eine Fahndungsstreife der Grenzpolizei Piding kontrollierte am Samstag gegen 14 Uhr einen Toyota mit Wiener Zulassung nach erfolgtem Grenzübertritt ins Bundesgebiet. Der Wagen war besetzt mit drei jungen Männern. Bei der Kontrolle auf der A8 an der Anschlussstelle Bad Reichenhall konnten sich die Österreicher ordnungsgemäß ausweisen, jedoch war einer der Insassen sichtlich nervös.

Die Kontrollbeamten entschieden sich für eine gründliche Durchsuchung des Fahrzeugs. Versteckt unter dem Beifahrersitz fanden sie daraufhin in einer Zigarettenschachtel gut sieben Gramm Marihuana. Noch vor Ort gab einer der Mitfahrer zu, die Drogen für den Eigenkonsum gekauft zu haben.

Nach der Sicherstellung des Marihuanas und der weiteren Sachbearbeitung durch die Ermittlungsgruppe der Grenzpolizei Piding konnte der 21-jährige Österreicher die Weiterreise antreten. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts des illegalen Schmuggels von Cannabis.

fb/red