weather-image
15°
Bischofswieser Keglerinnen holen Punkte, die Herren verlieren

Mit Vollgas in die Rückrunde

Die Damen des SK Bischofswiesen schafften zuletzt gegen den Tabellenführer einen Sieg. Die erste Mannschaft verlor dagegen ihr Heimspiel gegen den SKK Kirchanschöring 1 mit 2:6 (2976:3031 Holz). Maxi Gasslhuber holte mit einem 2:2 (503:497) einen Mannschaftspunkt. Auch Alois Damböck sorgte gegen einen schwachen Gegenspieler mit 4:0 (488:435) für einen Punkt. So lag Bischofswiesen nach der Startpaarung mit 2:0 in Führung.

Emilia Steiger (l.) und Michaela Hochreiter sorgten gegen Tabellenführer Miesbach für den Mannschaftssieg. (Foto: privat)

Stefan Nette gab sein Spiel allerdings mit dem letzten Schub um einen Zähler (534:535) ab. Unter seinen Möglichkeiten spielte auch Max Hasholzner, der 0:4 (456:524) unterlegen war. So glich Kirchanschöring mit den Mittelpaarungen aus und führte sogar um zehn Holz. Damit mussten die letzten beiden Spieler die Entscheidung bringen. Herbert Peschik verlor beim 2:2 (500:510) knapp den Mannschaftspunkt. Und Gerhard Gasslhuber unterlag ebenfalls mit 1,5:2,5 (495:530) recht deutlich.

Anzeige

Die Damenmannschaft gewann gegen Miesbach mit 4:2 (1822:1798 Holz). Dabei unterlag Christa Hochreiter zunächst mit 1:3 (389:452). Michaela Hochreiter glich mit einer tadellosen Leistung und 4:0 (503:379) aus. So hatte der SKC Bischofswiesen nach den ersten beiden Spielen einen Vorsprung von 61 Holz. Als Beste ihres Quartetts erwies sich wieder einmal Emilia Steiger, die einen 3:1 (508:490)-Sieg landete. Dagegen hatte Susi Linossi beim 0:4 (422:477) keine Chance. Mit zwei gewonnenen Spielen und dem besseren Gesamtholz gelang so der Sieg mit 24 Holz mehr. fb