weather-image
20°
Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft

Mitbewohner verhindert Vergewaltigung in Asylunterkunft – Polizist verletzt

Foto: Symbolbild, dpa/Patrick Seeger

Prutting – Am frühen Samstagmorgen wurden Beamte der Polizei Rosenheim zu einer Asylbewerberunterkunft im Ortskern gerufen.


Anlass war nach ersten Erkenntnissen ein versuchter sexueller Übergriff auf eine Bewohnerin durch einen 31-jährigen Asylbewerber aus Nigeria. Bei der anschließenden Festnahme wurde ein Beamter leicht verletzt, nun ermittelt die Kriminalpolizei Rosenheim in dem Fall.

Anzeige

Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft alarmierten gegen 1.30 Uhr über Notruf die Polizei. Sie hatten gehört, wie sich der Tatverdächtige gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten einer Mitbewohnerin verschafft hatte. Es entbrannte schließlich eine Auseinandersetzung, wobei es einem Mitbewohner gelang den 31-Jährigen von dem Opfer abzuhalten.

Die kurz darauf eintreffenden Beamten der Rosenheimer Polizei nahmen den Nigerianer umgehend fest. Der Mann wehrte sich dabei derart heftig, dass ein Beamter leicht verletzt wurde. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen, es gilt nun Hintergründe der Tat aufzudecken.

Lesen Sie auch:

Großrazzia in Traunsteiner Asylunterkunft – Polizei durchkämmt Traunufer nach Drogen – Vier Festnahmen: