Bildtext einblenden
Wie große Zirkusartisten fühlten sich die Nußdorfer Grundschüler bei der Vorstellung im Rahmen des Zirkusprojekts mit dem Mitmachzirkus Boldini.

Mitmachzirkus in Nußdorf: Kleine Artisten ganz groß

Nußdorf – »Das war so toll!« »Am liebsten sollte jeden Tag Zirkus sein!« »Ich will auch Zirkusartist werden!« So und ähnlich klangen die Aussagen der Kinder der Grundschule Nußdorf nach der Vorstellung im Zirkuszelt des Zirkus Boldini.


»Kleine Artisten ganz groß«, so lautete das Motto für die Vorstellung. Tagelang hatten sich die Kinder im Rahmen einer Zirkus-Projektwoche darauf vorbereitet. Angefangen hatte alles damit, dass die Kinder eine Artistengruppe auswählen konnten, die von den Mitgliedern der Zirkusfamilie Frank professionell vorgestellt wurden. In der jeweiligen Gruppe übten die kleinen Artisten dann unter Anleitung der Profis ihre Stücke ein. Die Kinder konnten ihre Künste mit Hula-Hoop-Reifen zeigen, Jonglieren mit Tüchern, Bällen, Ringen und Diabolos. Sie führten Bodenakrobatik vor, durften auf dem Schwebebalken und auf dem Seil tanzen oder eine Clowns-Nummer einstudieren. Es war für jedes Kind etwas dabei.

Vier Tage lang wurde vormittags fleißig geprobt, miteinander und in kleinen Gruppen geübt, viel gelacht und gestrahlt. Und alle Kinder strengten sich mächtig an. Sie merkten: »Ich kann etwas! Wenn wir alle zusammenhalten, kommt etwas Tolles dabei raus!« Spannend für Kinder und Lehrkräfte war, welche Talente in den Kindern steckten, die im Schulalltag oft gar nicht zum Vorschein kommen. Gut gefielen den Kindern auch die vielen Tiere des Zirkus: Da gab es Pferde und Hunde, aber auch Kamele und Lamas, die sogar gestreichelt werden durften.

Die große Vorstellung fand dann in der Manege in Egerer mit über 250 Zuschauern statt. Obwohl die Aufregung groß war, klappten alle Auftritte sehr gut und das Publikum spendete viel Applaus. Alle waren sich sicher: Dieses Projekt soll bald wiederholt werden.

Finanziert wurde es durch die Beiträge der Kinder, die Unterstützung des Fördervereins der Grundschule Nußdorf und eine Spende des Selberdinger-Heims in Nußdorf.

fb