weather-image
27°

Murray und Radwanska holen sich Turniersiege in Peking

0.0
0.0
Peking-Sieger
Bildtext einblenden
Andy Murray gewann das Turnier in Peking. Foto: Rolex Dela Pena Foto: dpa
Peking-Siegerin
Bildtext einblenden
Agnieszka Radwanska war in Peking nicht zu schlagen. Foto: Wu Hong Foto: dpa

Peking (dpa) - Tennis-Olympiasieger Andy Murray hat das mit 2,916 Millionen Dollar dotierte Turnier in Peking gewonnen.


Der britische Weltranglisten-Zweite setzte sich im Finale der ATP-Veranstaltung mit 6:4, 7:6 (7:2) gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow durch. Als bester Deutscher war der 19-jährige Alexander Zverev bei dem Hartplatz-Turnier im Viertelfinale ausgeschieden.

Anzeige

Bei den Damen hatte sich zuvor die Polin Agnieszka Radwanska den Sieg bei den China Open gesichert. Gegen Murrays Landsfrau Johanna Konta setzte sich die Weltranglisten-Dritte mit 6:4, 6:2 durch und feierte damit nach 2011 zum zweiten Mal den Finalerfolg in Peking. Australian- und US-Open-Gewinnerin Angelique Kerber war bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

Infos zum Spiel Murrays