weather-image
23°

Musik in verschiedenen Facetten

Die Gruppe Tempera eröffnet das Gerbst-/Winterprogramm des Kulturvereins Teisendorf.

Nach der Sommerpause darf man sich wieder auf ein abwechslungsreiches Programm des Kulturvereins Teisendorf freuen, das am Samstag, 28. September, um 19.30 Uhr mit der Gruppe Tempera in der Aula der Grund- und Mittelschule Teisendorf eröffnet wird.


Vielfältig wie das Spektrum der gleichnamigen Farben, so ist auch das Repertoire der Gruppe aus dem Raum Burghausen. Neben irischer und südamerikanischer Folklore beeinflussen jiddisches Liedgut sowie Anleihen aus Jazz und klassischer Gitarrenliteratur den einmaligen Klang der Formation.

Anzeige

Das Markenzeichen von Tempera ist die einzigartige Stimme von Marion Hensel. Nicht nur mit englischen und spanischen Titeln verzaubert die versierte Sängerin das Publikum, auch auf Quechua und Gälisch entführt sie die Zuhörer in fremde Kulturen. Gleichermaßen souverän begleitet sie irische Balladen auf der Harfe oder feurige Tangos auf diversen Flöten.

Evelyn Schöfberger steuert als kongeniale Partnerin die melancholischen Klänge der Zampoña bei. Diese kommen nicht nur bei den südamerikanischen Liedern zum Einsatz, sondern verleihen auch den irischen Arrangements der Gruppe einen unverwechselbaren Klang. Akkordeonist Heiko Pieczka stellt als Meister der Zwischentöne die harmonische Verbindung her, getragen von dem tiefgründigen Fundament des Kontrabasses von Stefan Hensel. Ernst Reiter gibt an Bodhran, Cajon und Bombo den Rhythmus vor. Bernhard Furtner zeichnet für die Arrangements verantwortlich. Neben verschiedenen Gitarren bringt er auch die Mandoline zum Einsatz.

Am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr geht es weiter mit New Orleans- und Boogie Woogie-Piano von und mit dem »Tiger an den Tasten« Michael Alf. Er gastierte unter anderem bei der Jazzwoche Burghausen, beim Jazzfest Bern oder dem Jazzfestival Eindhoven und wird immer wieder von hochkarätigen Musikern wie Pete York, Louisiana Red oder Al Jones engagiert. Michael Alf mischt Boogie Woogie, New Orleans-Piano, Swing, Ragtime und Blues mit gesungenen Titeln.

Am Sonntag, 10. November, um 11 Uhr findet wieder das beliebte Preisträgerkonzert »Jugend musiziert« statt, bei dem die Klavierlehrerin Anne-Ruth Englhardt junge begabte Musiker aus der Region vorstellen wird.

Als Abrundung des Jahres treten am Samstag, 23. November, Roswitha und Michael Eichinger, Klavier und Violine, bei einem Gesprächskonzert unter dem Titel »Barocke Geige« in der Aula der Teisendorfer Volksschule auf. Das Ehepaar aus Petting, beide studierte Musiker, bringt dem Publikum die Musik des Barock näher.

Kartenvorbestellungen sind unter der Telefonnummer 08666/6673 möglich oder per E-Mail an kulturverein-teisendorf@web.de.