weather-image

Musiksommer mit Harfe, Flöte und Bratsche

0.0
0.0

Harfe, Flöte und Bratsche ist eine seltene und äußerst reizvolle musikalische Kombination. Bereits seit 2002 spielen der Flötist Dejan Gavric und die Harfenistin Silke Aichhorn im Duo und haben so manches Konzert des Musiksommers zwischen Inn und Salzach zur Freude des Publikums gestaltet. Dieses Jahr werden sie durch den Bratschisten Philip Nickel ergänzt. Das Trio präsentiert dem Publikum an diesem Freitag um 20 Uhr in der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ising Werke von kompositorischer Raffinesse und spielerischer Virtuosität von Vivaldi, Mozart bis hin zu französischen Komponisten. Dabei reicht der Bogen von der Barockmusik bis hin zur Musik des Impressionismus.


Karten gibt es im Vorverkauf bei Inn-Salzach-Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de sowie bei allen Vorverkaufsstellen von Inn-Salzach-Ticket

Anzeige

Den Auftakt machen eine Vivaldi-Sonate und altfranzösische Tänze des Barockkomponisten Marin Marais, der am Hof von Ludwig XIV. in Versailles tätig war. Weiter geht es im Programm mit einer Trio-Sonate von Mozart und der Pavane op. 50 von Gabriel Fauré. Der Lehrer von Camille Saint-Saëns komponierte das Werk ursprünglich für ein Konzert mit leichter Muse. Die Pavane op. 50 gewann rasch an Popularität und wurde zum echten Ohrwurm. Das restliche Konzert ist ganz in französischer Hand: Es erklingen Werke von Francois Devienne, einem bedeutenden Musikpädagogen und begnadeten Flötisten, und Auguste Durand, einem Zeitgenossen von Cesar Franck und Camille Saint-Saëns. Den Schlusspunkt setzt Claude Debussy, der Impressionist unter den Komponisten.

Das Publikum erwartet ein sommerliches Konzert mit der einmaligen Klangfarbe der Instrumente dreier außergewöhnlichen Musiker: Silbrig die Harfe, golden die Flöte und expressiv die Bratsche. Die virtuosen Solisten erreichen dabei eine Klangfülle, die ein kleines Orchester ersetzt.