weather-image
23°

Mutmaßlicher Ättentäter bestreitet Terrororganisation im Rücken

Washington (dpa) - Der jüngere der beiden mutmaßlichen Attentäter von Boston hat laut US-Medien eine Beteiligung internationaler Terrorgruppen an dem Anschlag bestritten. Dschochar Zarnajew sagte laut CNN im Krankenhaus aus, sei sein Bruder Tamerlan treibende Kraft gewesen. Dieser habe sich vom Heiligen Krieg motivieren lassen. Dabei habe das Internet eine große Rolle gespielt. Der schwer verletzte 19-jährige Dschochar Zarnajew war tags zuvor wegen des Gebrauchs von Massenvernichtungswaffen angeklagt worden. Ihm droht die Todesstrafe.

Anzeige