weather-image
20°

Mutmaßlicher Boston-Attentäter starb an Schusswunden und Trauma

Washington (dpa) - Der mutmaßliche Boston-Attentäter Tamerlan Zarnajew starb an Schuss- und Aufprallverletzungen. Das geht laut der Zeitung «Boston Globe» aus dem Bericht der Gerichtsmedizin hervor. Demnach erlitt der 26-Jährige bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei mehrere Schusswunden an Rumpf und Gliedmaßen sowie Traumata an Kopf und Körper. Während der 26-Jährige bei der Verfolgungsjagd getötet wurde, konnte sein Bruder Dschochar Zarnajew zunächst schwer verletzt entkommen. Im Getümmel der Flucht soll er seinen am Boden liegenden Bruder mit einem zuvor entführten Wagen überfahren haben.

Anzeige