weather-image
22°

Mutter lässt Baby sterben - Vier Jahre Haft

Halle (dpa) - Eine junge Mutter, die ihr Baby in einer Plastiktüte sterben ließ, muss vier Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Halle verurteilte die 21-Jährige wegen Totschlags im minder schweren Fall. Die Angeklagte hatte gestanden, im November 2011 den Jungen nach der heimlichen Geburt in einer Plastiktüte in einem Gebüsch sich selbst überlassen zu haben, weil sie ihn nicht haben wollte. Laut Gutachter ist das Baby aller Wahrscheinlichkeit nach erstickt. Spielende Kinder hatten die verweste Kinderleiche in Tollwitz in Sachsen-Anhalt entdeckt.

Anzeige