weather-image
25°

Nach Gefahrgutunfall: Lage auf A7 entspannt sich

Göttingen (dpa) - Nach mehr den Aufräumarbeiten hat sich die Lage auf der Autobahn A7 entspannt. Die Strecke bei Göttingen wurde am Nachmittag in Fahrtrichtung Norden wieder freigegeben. Die wichtige Nord-Süd-Achse war seit dem Unfall eines Gefahrguttransporters am Freitagmorgen komplett gesperrt gewesen, erst am Sonntagfrüh wurde eine Spur wieder freigegeben. Ein Sattelzug mit Schädlingsbekämpfungsmitteln hatte die Leitplanke durchbrochen, war umgekippt und hatte Feuer gefangen. Ein Mensch kam ums Leben.

Anzeige