weather-image
11°

Nach Katastrophe in Bangladesch: Massive Kritik an Textilbranche   

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch haben Politiker und Gewerkschafter die Branche aufgefordert, die zugesagten Hilfen für den Entschädigungsfonds rasch einzuzahlen. «Noch immer warten Opfer und deren Angehörige auf Entschädigungszahlungen - auch von deutschen Firmen», kritisierte Entwicklungsminister Gerd Müller. Nach Angaben der Verwalter sind in den Treuhandfonds erst 11 von 29 Millionen Euro eingezahlt worden. Beim schwersten Unglück in der Textilindustrie starben vor einem Jahr mehr als 1130 Menschen, über 2500 wurden teils schwer verletzt.

Anzeige