weather-image
28°

Nach Messerattacke mit Haftbefehl gesucht – Im Zug verhaftet

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der 27-Jährige wurde am Donnerstagabend nach einer öffentlichen Fahndung in Traunreut gefasst. Foto: dpa/Symbolbild

Einen von der Staatsanwaltschaft per Haftbefehl gesuchten Mann konnten die Schienenfahnder der PI Fahndung Traunstein am Mittwochnachmittag im EuroCity dingfest machen. Der 38-jährige Rumäne steht unter dem dringenden Verdacht, im Dezember letzten Jahres in München durch eine Messerattacke eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben. Damals wollte er einem obdachlosen Landsmann Geld für Zigaretten abnötigen und als dieser sich weigerte, verlieh der ebenfalls wohnsitzlose Rumäne seiner Forderung Nachdruck, indem er seinem Kontrahenten ein Messer an den Hals hielt und ihn mit dem Tode bedrohte. Bei der sich anschließenden Rangelei, erlitt der Angegriffene Schnittverletzungen an der Hand.

Anzeige

Noch im fahrenden Zug klickten die Handschellen und der Gesuchte wurde dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Im Anschluss wurde er in die Justizvollzugsanstalt zur Untersuchungshaft eingeliefert.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein