weather-image
15°

Nach Razzia gegen Rechtsextreme Entscheidung über Haftbefehl

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft will nach der Festnahme zweier Verdächtiger bei Razzien gegen Rechtsextremisten heute entscheiden, ob sie Haftbefehle beantragt. Die Männer stehen in Verdacht eine Terrorvereinigung gegründet zu haben. Als Hauptverdächtiger gilt ein 62-Jähriger aus Baden-Württemberg. Er soll den sogenannten Reichsbürgern nahestehen. Erkenntnisse zu konkreten Anschlagsplanungen gibt es bislang nicht. Insgesamt laufen Ermittlungen gegen sechs Verdächtige.

Anzeige