Nach Somalia verschleppte Spanierinnen befreit

Nairobi (dpa) - Zwei im Oktober 2011 in Kenia verschleppte Mitarbeiterinnen der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen sind von ihren Entführern freigelassen worden. Die Spanierinnen Montserrat Serra und Blanca Thiebaut waren im Flüchtlingslager Dadaab gekidnappt und nach Somalia gebracht worden. Beiden Frauen gehe es gesundheitlich gut, und sie sollten so schnell wie möglich mit ihren Familien zusammengeführt werden, teilte die Organisation mit. Einzelheiten zur Befreiung wurden nicht bekannt.

Anzeige