weather-image
17°

Nach tagelanger Suche: Vermisster Reichenhaller in Rosenheim gefunden

3.8
3.8
Vermisster Bad Reichenhaller in Rosenheim gefunden – Nach tagelanger Suche
Bildtext einblenden
Foto: Montage (l. Lino Mirgeler/dpa; r. Polizei)

Bad Reichenhall/Rosenheim – Der Vermisstenfall um einen 39-jährigen Mann aus Bad Reichenhall hat am Donnerstagabend ein glückliches Ende genommen. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Vermisste wohlbehalten gefunden.

Anzeige

Update, Freitagvormittag:

Der seit Sonntag vermisste 39-Jährige wurde am Donnerstag gegen 20 Uhr in der Rosenheimer Innenstadt angetroffen.

Wie die Beamten der Rosenheimer Polizei weiter mitteilen, haben sie den Reichenhaller zur weiteren medizinischen Versorgung in ärztliche Hände übergeben.

Nähere Details zu den Umständen des Vermisstenfalls nennt die Polizei nicht. Die Beamten bedanken sich für die zahlreichen Zeugenhinweise und die Unterstützung der Medien.

Update, Donnerstag, 13.10 Uhr:

Im Vermisstenfall um den 39-jährigen Z. aus Bad Reichenhall hat die Polizei verschiedene Anlaufstellen abgesucht – bislang leider ohne Erfolg. Der Einheimische wird bereits seit Sonntagnachmittag vermisst. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen.

Zahlreiche Zeugen haben sich in den vergangenen Tagen mit Hinweisen zur laufenden Öffentlichkeitsfahndung bei der Rosenheimer Polizei gemeldet.

Die Hinweisgeber hatten Herrn Z. nach ihren Angaben an verschiedenen Orten gesehen und daraufhin die Polizei verständigt. Umgehend waren die Beamten in allen Fällen in die jeweiligen Bereiche ausgerückt. Absuchen und Ausforschen der Gegenden blieben jedoch ohne Erfolg. Alle Ansätze verliefen bislang ins Leere. 

Da der Vermisste bisher nicht angetroffen werden konnte, wurden die Ermittlungen bereits am Dienstag ausgedehnt. Diese ergaben, dass sich der 39-Jährige möglicherweise auch in Salzburg befinden könnte oder eine Reise dorthin angetreten hat. Deshalb wurden die österreichischen Behörden in die Fahndung mit eingebunden.

Es liegen mehrere Hinweise vor, dass sich der Vermisste zeitweise am Rosenheimer Bahnhof aufgehalten hat. Auch die Bundespolizei unterstützt die Rosenheimer Inspektion bei der Suche. Die bisherigen Zeugen sind sich – nachdem sie das Lichtbild des Vermissten gesehen haben – sehr sicher, dass es sich um den Gesuchten gehandelt hat.

Bevor die Polizei ausschließen kann, dass es sich um einen Vermisstenfall handelt und Herr Z. sich seines Aufenthalsortes bewusst ist, müssen die Beamten mit ihm in Kontakt treten.

Weitere Zeugen oder Herr Z. selbst sollen sich unter der Telefonnummer 08031/200-2200 an die Polizei Rosenheim wenden. Jeder Hinweise zum aktuellen Aufenthalt oder bisherigen Orten, an denen sich der Vermisste aufgehalten hat, helfen den Beamten weiter.

Update, Dienstag, 7.45 Uhr:

Wie die Rosenheimer Polizei heute Morgen mitteilt, gibt es noch keine neuen Erkenntnisse zum aktuellen Aufenthaltsort des Vermissten. Die Ermittlungen werden deshalb derzeit in alle Richtungen erweitert.

Die Beamten haben nähere und umfangreichere Befragungen des Bekannten- und Verwandtenumfeldes des 39-Jährigen angestoßen. Nach aktuellem Stand befand sich Herr Z. zu Besuch bei Bekannten in Rosenheim. Leider sind diese Bekannten der Polizei noch nicht vollständig namentlich bekannt.

Hinweise werden unter Telefon 08031/200-0 entgegengenommen.

Erstmeldung, Montag, 15.47 Uhr:

Der 39-jährige Reichenhaller wurde laut Angaben der Polizei zuletzt in der Rosenheimer Innenstadt gesehen. Danach fehlt jede Spur des Vermissten.

Die Rettungskräfte gehen aktuell davon aus, dass sich der Mann möglicherweise in einer hilflosen Lage befindet.

Der 39-Jährige wird wie folgt beschrieben:

[Beschreibung des Vermissten von der Redaktion entfernt.]

Zeugenaufruf

Wer hat den Vermissten nach Sonntag, 16.20 Uhr, gesehen oder mit ihm Kontakt gehabt? Hinweise auf seinen möglichen Aufenthaltsort nehmen die Beamten der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.