weather-image
19°

Nach Tanklaster-Unfall: 2000 Menschen sitzen auf A1 fest

Münster (dpa) - Ein schwerer Unfall bei Münster hat für rund 2000 Menschen einen stundenlangen Zwangsaufenthalt auf der Autobahn 1 zur Folge. Am Abend versorgte die Feuerwehr die Menschen mit Getränken und Snacks. Die Betroffenen saßen da schon bis zu sieben Stunden fest. Die Feuerwehr rechnet damit, dass die Bergung noch Stunden in Anspruch nehmen kann. Schwierig abzusehen sei, ob und wann zumindest ein Nadelöhr für die Autos freigemacht werden kann. Am frühen Nachmittag war ein Tanklaster auf ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei aufgefahren. Die beiden Fahrer wurden schwer verletzt.

Anzeige