weather-image

Nach Vergewaltigung: Polizei sucht Kanal mit Tauchern ab

0.0
0.0
Taucher im Wasser
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Bodo Marks

Rosenheim – Nach der Vergewaltigung vom Sonntag am Mangfalldamm setzt die Kripo Rosenheim eine Ermittlungsgruppe ein: Der Mangfallkanal wird von Tauchern abgesucht.


Die 13-köpfige Ermittlungsgruppe "Mangfalldamm" der Kriminalpolizei Rosenheim sucht am heutigen Dienstag (25. Juli 2017) ab 11.30 Uhr mit Unterstützung von Tauchern der Bereitschaftspolizei den Mangfallkanal in Tatortnähe nach weiteren Spuren ab.

Anzeige

Zusatz zur Täterbeschreibung:

Aufgrund des Tathergangs und der Spuren am Tatort geht die EG "Mangfalldamm" davon aus, dass die Kleidung des Täters nach der Tat stark verschmutzt gewesen sein dürfte.

Wer hat in den frühen Sonntagmorgenstunden einen Mann mit nasser und/oder stark verschmutzter Kleidung beobachtet?

Täterbeschreibung:

  • Mitte dreißig
  • ca. 170 bis 175 cm groß
  • dunkle kurze Haare
  • schlanke Statur, dunklerer Teint
  • sprach gebrochen deutsch

Hinweise bitte an die Kripo Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-0.

Was war passiert?

Am frühen Sonntagmorgen wurde eine 21-jährige Frau in einem Waldstück an der Kunstmühlstraße von einem bislang unbekannten Täter vergewaltigt.

Zum Bericht: Sexueller Übergriff am Mangfallkanal