weather-image
17°

Nach Zugunglück in Viareggio: Haftstrafen auch für Deutsche

Rom (dpa) - Fast acht Jahre nach dem Zugunglück von Viareggio mit 32 Toten sind in Italien mehrere Manager, darunter auch Deutsche, schuldig gesprochen worden. Das Gericht in Lucca verkündete sein Urteil in erster Instanz. Verurteilt wurden unter anderem sechs deutsche Mitarbeiter des Güterwagenzulieferers GATX Rail Europe zu Haftstrafen zwischen acht und neun Jahren, wie das Unternehmen mitteilte. In Viareggio in der Toskana war am 29. Juni 2009 ein mit Flüssiggas beladener Zug entgleist. Einige Tankwagen kippten dabei um. Das Gas explodierte und verwüstete ein Stadtviertel.

Anzeige