Nach zwei Jahren Pause: Georgiritt in Traunstein
Bildtext einblenden
Foto: Ernst Wukits

Nach zwei Jahren Pause: Georgiritt in Traunstein

Traunstein – Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause findet am heutigen Ostermontag wieder der Traunsteiner Georgiritt statt. Als Ehrengast der Veranstaltung war Ministerpräsident Markus Söder gekommen.


Der Traunsteiner St. Georgs-Verein hatte sich seit Wochen auf die traditionelle Veranstaltung vorbereitet. Beim sogenannten Rittbitten wurden die verschiedensten Landgemeinden eingeladen mit ihren Pferden an der Pferdewallfahrt in Traunstein teilnehmen. Herausgeputzt und mit edlen Geschirren trabten die Pferde mit und zogen die Kutschen.

Ministerpräsident Söder in der Ehrenkutsche

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder nahm in diesem Jahr an der traditionellen Veranstaltung teil und trug sich in das Ehrenbuch ein. Im Anschluss nahm der Ministerpräsident in der Ehrenkutsche neben Oberbürgermeister Christian Hümmer platz.

Den Winter mit dem Schwerttanz vertreiben

Männer in bunten Kostümen und mit Schwertern führten den Tanz gegen 9.30 Uhr auf und treten auch nach dem Georgiritt auf dem Stadtplatz erneut auf.

fb/red