weather-image
28°

Nachhaltigkeit in der heimischen Land- und Forstwirtschaft

Wie nachhaltig die heimische Land- und Forstwirtschaft arbeitet, können die Besucher der Gewerbeschau „Truna 2013“ in der Chiemgauhalle (Halle 13) erleben. und genießen. Der größte Wirtschaftszweig des Landkreises Traunstein zeigt an zahlreichen, oft interaktiven Informationsständen seine Vielfalt und sein Verantwortungsbewusstsein für Menschen, Tiere und Umwelt. Wie keine andere vereint diese Branche Tradition und Zukunft.

Anzeige

Die Verbraucher können sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig zu Fragen der  nachhaltigen Land-und Forstwirtschaft informieren, wie z.B.

  • Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Land-und Forstwirtschaft
  • Leistungen für Natur und Umwelt, Gewässer- und Bodenschutz
  • Artgerechte Tierhaltung
  • Bienenschutz
  • Gesunde Lebensmittel aus der Region  u. vieles mehr

Jeder Tag wird unter einem anderen Motto stehen.
Schon zur Tradition geworden ist der Tag der Milchwirtschaft am Donnerstag, 3. Oktober. Die Besucher erfahren viele Details über die qualitativ sehr anspruchsvollen Prozesse in der Milchgewinnung und Verarbeitung. Auch der Spaß kommt für die Zuschauer nicht zu kurz, denn Prominente, Bäuerinnen und Bauern werden sich wieder beim „Wettmelken“ messen und zeigen, dass sie das Melken von Hand nicht verlernt haben.

Kulinarische Gaumenfreuden gibt es für die Gäste in der Chiemgauhalle während der gesamten Truna mit Produkten aus der Region. So sorgen zum Beispiel die Bäuerinnen mit frisch gebackenem, duftendem Schmalzgebäck für Gaumenfreuden.