weather-image
25°

Nachrichtenüberblick Sport

VfB Stuttgart muss nach 0:0 in Hannover weiter zittern


Hannover (dpa) - Nach einem 0:0 bei Hannover 96 muss der VfB Stuttgart weiter um den Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga bangen. Die Schwaben verpassten bei der niveauarmen Nullnummer am Freitagabend vor 49 000 Zuschauern in der ausverkauften AWD-Arena einen möglichen Sieg und haben damit vorerst fünf Punkte Vorsprung auf den Hamburger SV auf dem Relegationsrang. Der Tabellenvorletzte 1. FC Nürnberg liegt sechs Zähler hinter dem VfB, kann aber wie der HSV mit einem Sieg am Wochenende wieder näher rücken. Hannover muss mit nun 36 Punkten kaum noch vor dem Abstieg zittern.

Anzeige

Früherer Barcelona-Trainer Vilanova im Alter von 45 Jahren gestorben

Barcelona (dpa) - Tito Vilanova, früherer Trainer des FC Barcelona, ist am Freitag nach einem Krebsleiden im Alter von 45 Jahren gestorben. Das teilte der spanische Fußball-Club auf seiner Internetseite mit. Vilanova habe die Krankheit nicht überwinden können, gegen die er seit 2011 kämpfte. Bei Vilanova war damals ein Krebsleiden an der Ohrspeicheldrüse ausgebrochen. Seitdem musste er mehrmals operiert werden. Die Krankheit hatte auch dazu geführt, dass er sein Traineramt beim spanischen Meister nach dem Titelgewinn im vergangenen Jahr nach nur einer Spielzeit wieder aufgegeben hatte.

Top-Favorit Türkei verzichtet überraschend auf EM-Bewerbung 2020

Istanbul (dpa) - Top-Favorit Türkei verzichtet überraschend auf eine Bewerbung als Spielort für die europaweite Fußball-EM 2020. Stattdessen wolle man an einer Kandidatur für die komplette Europameisterschaft vier Jahre später arbeiten, teilte der nationale Verband am Freitag auf seiner Internetseite mit. Damit wäre die Türkei direkter Konkurrent von Deutschland um die EURO 2024. Man sei an dem Punkt, an dem man glaube, dass man ein ganzes Turnier ausrichten könne und nicht nur das Halbfinale und Finale, hieß es. Die Verbände hatten bis Mitternacht Zeit, ihre Präsentationen bei der UEFA einzureichen. Die EM 2020 wird in 13 Ländern gespielt.

Rückschlag für Fürth im Aufstiegsrennen - Bielefeld darf hoffen

München (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat im Kampf um den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag kassiert. Der fränkische Zweitligist verlor am Freitagabend mit 1:2 (1:1) gegen 1860 München und muss nun um Tabellenplatz zwei bangen. Mit einem Heimsieg gegen den SV Sandhausen könnte Verfolger SC Paderborn am Sonntag vorbeiziehen. Der Vorletzte Arminia Bielefeld darf nach dem 4:1 (3:0) weiter auf den Klassenverbleib hoffen. Der Aufsteiger ist vorerst punktgleich mit Dynamo Dresden auf dem Relegationsplatz. Im dritten Freitagsspiel trennten sich der FC Ingolstadt und Zweitliga-Meister 1. FC Köln 1:1 (1:0).

Rasta Vechta erster Absteiger aus der Basketball-Bundesliga

Frankfurt/Main (dpa) - Rasta Vechta steht nach einer Niederlage in letzter Sekunde gegen die Skyliners Frankfurt als erster Absteiger in der Basketball-Bundesliga fest. Der Tabellenletzte (12:52 Punkte) unterlag am Freitagabend den Hessen mit 75:76. Damit kann sich der Aufsteiger zwei Spieltage vor Saisonende nicht mehr retten, weil die Konkurrenten Baskets Würzburg (18:44) und Tigers Tübingen (18:46) am Freitagabend zu wichtigen Siegen kamen und nun sechs Zähler vor Vechta liegen. Zugleich spitzte sich die Entscheidung über den zweiten Absteiger weiter zu.

Kohlschreiber gibt bei Tennisturnier in Barcelona auf

Barcelona (dpa) - Philipp Kohlschreiber hat beim Tennisturnier in Barcelona den Einzug in das Halbfinale verpasst. Der 30 Jahre alte Augsburger gab am Freitag in seinem Viertelfinal-Match gegen den Kolumbianer Santiago Giraldo beim Stand von 4:6, 3:4 aus seiner Sicht wegen Oberschenkelproblemen auf. Giraldo trifft bei der mit 2,127 Millionen Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung jetzt auf Nicolas Almagro. Der Spanier hatte zuvor überraschend seinen Landsmann Rafael Nadal mit 2:6, 7:6 (7:5), 6:4 bezwungen.

Ecclestone: Kein Deal im Münchner Bestechungsprozess

München (dpa) - Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat Spekulationen um einen Deal im Münchner Bestechungsprozess zurückgewiesen. «Nein, das ist totaler Nonsens und Müll. Ich will mich nicht freikaufen», sagte der Brite der «Bild»-Zeitung am Tag nach dem Prozessauftakt. Der 83-Jährige muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht München wegen Bestechung und Anstiftung zur Untreue in einem besonders schweren Fall verantworten. «Warum sollte ich einen Deal wollen? Ich sage dem Gericht die Wahrheit darüber, wie alles abgelaufen ist», betonte Ecclestone. Er weist den Vorwurf zurück, den früheren BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky bestochen zu haben.

Zwei weitere Medaillen für deutsche Judoka bei EM in Montpellier

Montpellier (dpa) - Die deutschen Judoka haben bei der Judo-EM in Montpellier die Medaillen zwei und drei gewonnen. Laura Vargas-Koch konnte im Mittelgewicht bis 70 Kilogramm am Freitag über Silber jubeln, Sven Maresch holte in der Klasse bis 81 Kilogramm Bronze. Vargas-Koch zeigte starke Leistungen bis zum Finalkampf gegen die Titelverteidigerin Kim Polling aus den Niederlanden - dann unterlag die Berlinerin schon nach neun Sekunden. Maresch gewann Bronze dank des «Golden Scores» gegen den Griechen Roman Moustopoulos und sicherte sich seine erste Einzel-Medaille. Beim EM-Auftakt hatte am Donnerstag Miryam Roper schon Silber gewonnen.