weather-image
23°

Nachrichtenüberblick Sport

Saison-Aus für Bayer-Fußballer Stefan Kießling


Leverkusen (dpa) - Champions-League-Anwärter Bayer Leverkusen muss die beiden verbleibenden Spiele in der Fußball-Bundesliga ohne Stefan Kießling bestreiten. Wie bei einer MRT-Untersuchung am Sonntag festgestellt wurde, zog sich der 30-Jährige in der Schlussphase der Samstagspartie gegen Borussia Dortmund (2:2) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. Damit steht er in den Partien bei Eintracht Frankfurt und gegen Werder Bremen nicht zur Verfügung. Kießling musste in der 83. Minute nach einem Laufduell mit dem Dortmunder Lukasz Piszczek verletzungsbedingt das Feld verlassen.

Anzeige

2:0 gegen Sandhausen: Paderborn auf Bundesliga-Kurs

München (dpa) - Der SC Paderborn hat in der 2. Fußball-Bundesliga Kurs auf den direkten Aufstieg genommen. Die Ostwestfalen gewannen am Sonntag zu Hause gegen den SV Sandhausen mit 2:0 und schoben sich an Greuther Fürth vorbei auf den zweiten Tabellenrang. Die Fürther hatten am Freitag überraschend mit 1:2 gegen den TSV 1860 München verloren. Im Kampf um den Klassenverbleib punktete Dynamo Dresden zu Hause beim 2:2 gegen den Karlsruher SC. Eine bittere Heimpleite kassierte der FC St. Pauli mit 0:3 gegen den VfR Aalen. Zum Abschluss des 32. Spieltags kann der 1. FC Kaiserslautern mit einem Sieg bei Union Berlin seine Aufstiegshoffnungen aufrechterhalten.

Kein Gomez-Comeback in Sicht - Weiter individuelles Training

Florenz (dpa) - Gut sechs Wochen vor Beginn der Fußball-WM in Brasilien ist ein Comeback für den deutschen Nationalstürmer Mario Gomez noch immer nicht in Sicht. Nachdem sein Trainer Vincenzo Montella vom AC Florenz am Freitag Zweifel an einer Rückkehr des Stürmers in dieser Saison und damit auch an seiner WM-Teilnahme geweckt hatte, trainierte der 28-Jährige am Wochenende weiter individuell. Rund fünf Wochen nach seiner Bänderzerrung im linken Knie wartet der Nationalstürmer damit weiter auf sein Comeback.

Vertrag verlängert: Reuter bleibt bis 2018 Manager des FC Augsburg

Augsburg (dpa) - Stefan Reuter soll bis 2018 Manager des FC Augsburg bleiben. Der Weltmeister von 1990 und der Fußball-Bundesligist verlängerten den bestehenden Vertrag um weitere drei Jahre. «Stefan Reuter ist nicht nur ein ausgewiesener Fachmann, sondern er verkörpert auch die Werte unseres FC Augsburg», erklärte FCA-Präsident Walther Seinsch am Sonntag in einer Mitteilung des Vereins. Auch Trainer Markus Weinzierl äußerte sich erfreut. «Er ist ein wesentlicher Baustein für den Erfolg des FC Augsburg», sagte Weinzierl am Sky-Mikrofon vor der Heimpartie gegen den Hamburger SV.

Hacker erneut bester deutscher Einer-Ruderer

Köln (dpa) - Marcel Hacker hat seinen deutschen Meistertitel im Ruder-Einer erfolgreich verteidigt. Zwei Tage vor seinem 37. Geburtstag gewann der Routinier aus Magdeburg am Sonntag auf dem Fühlinger See in Köln zum insgesamt neunten Mal das Finale der deutschen Kleinboot-Meisterschaften. Im Dauerregen verwies der WM-Dritte die Konkurrenten Eric Knittel (Berlin) und Philipp Wende (Wurzen) mit über zwei Sekunden Vorsprung auf die Plätze.

Deutsches Herrenflorett-Team erreicht Platz drei in Seoul

Seoul (dpa) - Das deutsche Herrenflorett-Team hat sich mit Rang drei beim Mannschafts-Weltcup in Seoul in der Weltspitze zurückgemeldet. Im «kleinen Finale» besiegte das neu formierte Team um den viermaligen Weltmeister Peter Joppich (Koblenz) am Sonntag Polen mit 45:40. Zuvor hatte Joppich mit den beiden Bonnern Moritz Kröplin und André Sanita sowie Sebastian Bachmann (Tauberbischofsheim) gegen Japan (44:42) und Hongkong (44:36) gewonnen. Im Halbfinale unterlag das deutsche Quartett dem Weltranglisten-Dritten Russland (38:45).

Degenfechterin Heidemann Weltcupdritte in China

Düsseldorf (dpa) - Peking-Olympiasiegerin Britta Heidemann hat beim Degen-Fechtweltcup im chinesischen Xuzhou das Finale knapp verpasst. Nach dem 11:12 in der Vorschlussrunde gegen Yujie Sun belegte sie den dritten Platz. Yujie Sun, in London 2012 Olympia-Dritte hinter Heidemann, verlor das rein chinesische Schlussgefecht gegen Anqi Yu mit 5:6 Treffern. Beim Säbel-Weltcup in Athen wurde Benedikt Wagner Fünfter. Der Dormagener unterlag dem Russen Alexej Yakimenko am Samstag im Viertelfinale mit 11:15.

Dallas besiegt San Antonio mit Schluss-Sirene

Dallas (dpa) – Dirk Nowitzki hat mit seinen Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einen ganz wichtigen Heimsieg eingefahren. Dank eines spektakulären Drei-Punkte-Wurfes von Vince Carter in der Schlusssekunde gewannen die Mavericks am Samstag (Ortszeit) mit Ablauf der Spielzeit die dritte Playoff-Partie gegen die San Antonio Spurs 109:108. In der nach dem Modus Best of Seven ausgetragenen Serie liegt Dallas mit 2:1 vorn und hat am Montag erneut Heimrecht. Nowitzki kam auf 18 Zähler und blieb somit auch im dritten Spiel der K.o.-Runde unterhalb der 20-Punkte-Marke.