weather-image
13°

Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

DFB-Präsident: Löw im September auf Trainer-Bank - «Dinge geklärt»


Bad Gögging (dpa) - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach geht weiterhin fest davon aus, dass Joachim Löw den Fußball-Weltmeister Deutschland zur Europameisterschaft 2016 führen wird. «Die Dinge sind geklärt. Am 3. September ist das nächste Länderspiel, wieder gegen Argentinien. Und es ist klar, wer dann auf der Bank sitzen wird», sagte Niersbach am Rande des Verbandstages des Bayerischen Fußball-Verbandes in Bad Gögging. Nach dem Rücktritt von Kapitän Philipp Lahm habe er beim Bundestrainer keine ähnlichen Befürchtungen. «Ich kann Ihnen kein Anzeichen geben, was dagegen sprechen würde», bekräftigte der DFB-Chef in einem ARD-Interview. Löws Vertrag läuft bis Mitte 2016.

Anzeige

Rosberg holt Hockenheim-Pole - Vettel auf Sechs, Hamilton nur 16.

Hockenheim (dpa) - WM-Spitzenreiter Nico Rosberg hat sich für den Großen Preis von Deutschland die Pole Position gesichert. Der Mercedes-Pilot verwies am Samstag in der Qualifikation Williams-Mann Valtteri Bottas auf den zweiten Platz. Für Rosberg war es die fünfte Pole dieser Saison und die neunte in seiner Karriere. Dritter wurde Felipe Massa im zweiten Williams. Für Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel reichte es zu Rang sechs. Rosbergs Stallrivale Lewis Hamilton geht nach einem Dreher wegen Bremsproblemen nur als 16. in den zehnten Formel-1-Saisonlauf. Force-India-Mann Nico Hülkenberg wurde Neunter, Sauber-Pilot Adrian Sutil fuhr als 17. über die Ziellinie.

Golfstar Kaymer ohne Siegchance bei British Open

Hoylake (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer kommt bei den 143. British Open nicht in Schwung. Der US-Open-Sieger beendete den dritten Tag im Royal Liverpool Golf Club mit einer 72er Runde. Der 29 Jahre alte Profi aus Mettmann hat vor der Schlussrunde mit insgesamt 217 Schlägen keine Chancen mehr auf seinen dritten Major-Sieg. Als Kaymer am Samstag ins Clubhaus zurückkehrte, hatte er bereits 14 Schläge Rückstand auf Spitzenreiter Rory McIlroy, der zu dem Zeitpunkt noch auf dem Platz unterwegs war.

Bitteres WM-Aus für Joppich - Bachmann besiegt Weltmeister

Kasan (dpa) - Florett-Ass Peter Joppich hat eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Der viermalige Einzel-Weltmeister aus Koblenz unterlag bei der WM in Kasan/Russland dem international nahezu unbekannten Russen Timur Safin unter den besten 32 mit 6:15. Sebastian Bachmann überraschte positiv: Der Vorjahressiebte aus Tauberbischofsheim schaltete in Runde zwei Titelverteidiger Miles Chamley-Watson (USA) mit 15:7 aus und steht im Achtelfinale. Mit klaren Achtelfinalniederlagen beendeten Katja Wächter und Anne Sauer ihre Auftritte.

Holtwick/Semmler setzen Siegesserie fort: 2:0 gegen China-Duo

Den Haag (dpa) - Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben beim Grand Slam der Beachvolleyballer in Den Haag ihre Siegesserie fortgesetzt. Im Viertelfinale setzte sich das Duo aus Essen am Samstag gegen die an Nummer 9 gesetzten Chinesinnen Wang Fan und Yue Yuan nach 40 Minuten mit 2:0 (21:18, 23:21) durch und hat damit bereits 30 000 Dollar Preisgeld sicher. Im Halbfinale treffen die Siegerinnen von Gstaad nun auf das an Nummer sechs gesetzte brasilianische Duo Antonella/Juliana. Die Südamerikanerinnen schalteten im Viertelfinale ihre Landsleute Agatha/Seixas mit 2:1 aus.

Volleyballerinnen verlieren Finale der Europaliga gegen Türkei

Rüsselsheim (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben die erfolgreiche Titelverteidigung in der Europaliga verpasst. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti unterlag am Samstag in Rüsselsheim der Türkei mit 1:3 (19:25, 23:25, 25:20, 20:25). Bereits im Hinspiel hatte sich das Team vom Bosporus mit 3:1 durchgesetzt. Das Finale war bereits nach den ersten beiden Sätzen entschieden. Das junge Team des Deutschen Volleyball-Verbandes hätte mit 3:0 oder 3:1 gewinnen müssen, um die Titelverteidigung im sogenannten «golden set» noch möglich zu machen.

Totilas-Comeback: Achter Sieg beim achten Ritt

Aachen (dpa) - Achter Start, achter Sieg: Totilas und Matthias Rath bleiben bei ihrem Comeback ungeschlagen. Das Dressurpaar gewann am Samstag beim CHIO in Aachen auch im Grand Prix Special. Zwei Tag nach Platz eins im Grand Prix setzten sich der 29-Jährige aus Kronberg und das teuerste Dressurpferd der Welt erneut durch. Mit 84,529 Prozentpunkten lag das Paar vor der britischen Doppel-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin mit Valegro (83,157). Dritte wurde Helen Langehanenberg aus Billerbeck mit Damon Hill (82,078). Die letzte Dressurprüfung ist am Sonntag die Kür mit Musik.

Deutsche Vielseitigkeitsreiter gewinnen erneut Nationenpreis

Aachen (dpa) - Zum dritten Mal hintereinander haben die deutschen Vielseitigkeitsreiter beim CHIO in Aachen den Nationenpreis gewonnen. Das Team setzte sich am Samstag nach dem Geländeritt mit 129,00 Strafpunkten durch. Es folgten Großbritannien (152,40) und Frankreich (164,60). In der Einzelwertung gewann Sandra Auffarth mit Opgun Louvo. Für einen deutschen Dreifach-Erfolg sorgten Ingrid Klimke aus Münster mit Escada und Michael Jung aus Horb mit Sam auf den Plätzen zwei und drei.

Umstrittener DEB-Präsident Harnos zieht Kandidatur kurzfristig zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Der umstrittene Amtsinhaber Uwe Harnos tritt bei der Präsidiumswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) an diesem Samstag nicht mehr an. «Ich werde mich heute nicht zur Wahl stellen», teilte Harnos den DEB-Mitgliedern in Frankfurt/Main überraschend mit: «Die letzten zwei Jahre waren hart, sie haben Spuren hinterlassen.» Der DEB-Präsident steht seit Jahren stark in der Kritik. Unklar war am Vormittag, ob aus dem bisherigen Vorstand einer der Vize-Präsidenten Manuel Hüttl und Rudolf Kuhn bei der Wahl noch gegen Franz Reindl antreten würde. Ex-Nationalspieler Reindl hatte sich zuvor bereits zur Kandidatur entschlossen.