Bildtext einblenden
Erfolgreicher Nachwuchs der DAV-Sektion Berchtesgaden: die Fenk-Brüder Mathias und Maximilian (hinten) mit Leonhard Schieder. (Foto: DAV)

Nachtrennen über sechs Berge

550 Skibergsteiger aus 17 Nationen, darunter 13 Teilnehmer aus dem Berchtesgadener Land, gingen bei der 25. Auflage des Klassikers »Mountain Attack« in Saalbach-Hinterglemm an den Start. Die Marathon-Distanz gilt als das härteste Skibergsteiger-Rennen in Österreich. Dabei standen der Marathon, die Tour, das Schattbergrennen sowie ein Junior-Wettkampf auf dem Programm. Den Teilnehmern aus dem Berchtesgaden Land gelangen einige Topplatzierungen.


Die Ergebnisse

Marathon Allgemeine Klasse (3 000 Höhenmeter): 1. Jakob Herrmann (Österreich) 2:22:14 Stunden, 42. Herbert Enzinger 3:13:32, 75. Johannes Strohmaier (beide RSV Freilassing) 3:36:13, 76. Stephan Tassani-Prell (SC Ainring) 3:36,43.

Marathon + 45 (3 000 Hm): 1. Sepp Grugger (Österreich) 2:47:09, 10. Karl-Heinz Kohlstedt (EV Berchtesgaden) 3:12:30.

Tour Männer (2 000 Hm): 1. Hannes Lohfeyer (Österreich) 1:38:49, 6. Sepp Huber (Martins Bike Shop/Berchtesgaden) 1:43:18, 30. Josef Pelzer (WSV Bischofswiesen) 2:07:32.

Tour Männer + 45 (2 000 Hm): 1. Rene Fischer (Österreich) 2:02:16, 19. Johannes Kumeth (SC Anger) 2:31:39.

Tour Frauen (2 000 Hm): 1. Pobezin Klancnik (Slowenien) 2:16:47, 4. Jacqueline Brandl (DAV Berchtesgaden) 2:23:59, 6. Kathrin Angerer (La Sportiva Mountain Attack Team/Berchtesgaden) 2:28:45.

Schattberg-Rennen (1 000 Hm): 1. Tina Fischl (Mountain Attack-Team) 54:51, 3. Natalie Sunkler (Mountain Attack-Team/Marktschellenberg) 1:01:27.

Junior-Sprint (50 Hm): 1. Matthias Fenk 2:47,27, 3. Maximilian Fenk 2:56,79, 6. Leonhard Schieder (Platz 1 in der Schülerklasse/alle DAV Berchtesgaden) 3:33,67.

Bildtext einblenden
Skibergsteiger Sepp Huber aus Berchtesgaden zeigte bei der Tour in Saalbach-Hinterglemm wieder einmal sein Können und wurde guter Sechster. (Foto: Archiv Wechslinger)

Christian Wechslinger