weather-image
18°

Nächste Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst rollt an

Berlin (dpa) - Angestellte Lehrer und Erzieher sind heute in insgesamt acht Bundesländern wieder im Warnstreik. Neben den fünf Ost-Ländern und Berlin sind auch Schleswig-Holstein und Hessen betroffen. Die Gewerkschaften erhöhen so im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder vor der nächsten Verhandlungsrunde den Druck. Warnstreiks wird es auch an Hochschulen und in Behörden geben. Die Kernforderung der Gewerkschaften lautet 5,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 175 Euro im Monat.

Anzeige