weather-image
28°

Nächster Halt: Winkl-Siedlung

Bischofswiesen (cfs) – Die Planungen zum Bahnhaltepunkt Winkl-Siedlung gehen voran. Bürgermeister Thomas Weber (CSU) informierte den Bischofswieser Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend über den aktuellen Stand. Demnach soll die Haltestelle gegenüber der Einfahrt zur Siedlung bereits zum Winterfahrplan 2019 in Betrieb gehen. Sie soll barrierefrei und mit einer Querungshilfe versehen werden. Auch eine Park-and-Ride-Fläche sowie die Anbindung an den Busverkehr sind geplant. Wie Geschäftsleiter Rupert Walch erklärte, sei es nicht möglich, alle Parkplätze in Gleisnähe unterzubringen. Auch Flächen auf der anderen Straßenseite werde man dafür nutzen müssen. »Kaum wartet man ein paar Jahrzehnte, schon ist Bewegung drin«, scherzte Oliver Schmidt (CSU). Er lege Wert darauf, dass man sich bemühen soll, bei der Querungshilfe die beste Lösung zu finden. »Das ist das A und O für die Sicherheit und Attraktivität des Haltepunktes«, sagte er. (Foto: Wechslinger)

 
Anzeige