weather-image
11°

Nato-Außenminister beraten über Militärpräsenz in Afghanistan

Brüssel (dpa) - Die Außenminister der 28 Nato-Staaten treffen sich heute in Brüssel zu Beratungen über die künftige internationale Militärpräsenz in Afghanistan. Entscheidungen werden nicht erwartet. Die Afghanistan-Schutztruppe Isaf zieht ihre derzeit rund 100 000 Kampftruppen aus Afghanistan bis Ende 2014 ab. Bisher ist noch unklar, wie viele Ausbilder anschließend noch in Afghanistan bleiben werden.

Anzeige