weather-image

Nato-Generalsekretär warnt vor Gewalt in Ukraine

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat die Regierung und regierungskritische Demonstranten aufgefordert, auf Gewalt zu verzichten. Gewalt und Macht seien in einer demokratischen Gesellschaft keine Wege zur Beendigung politischen Streits, heißt es in einer Erklärung Rasmussens. Die Nato respektiere alle Ukrainer und die Ideale der ukrainischen Nation. Rasmussen betonte, es sei das Recht des Volkes, überall seine Ansicht in demokratischer Weise auszudrücken.

Anzeige