weather-image
22°

NBA: Nowitzki siegt mit Dallas 95:89 gegen San Antonio

0.0
0.0
NBA-Veteran
Bildtext einblenden
Dirk Nowitzki (l) mit seinem Markenzeichen: Dem Sprungwurf. Foto: Tony Gutierrez Foto: dpa

Die Dallas Mavericks gewinnen ihr achtes Saisonspiel. Das Team um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki kann sich gegen die San Antonio Spurs knapp durchsetzen. Der Deutsche bleibt eher blass, die Verlierer feiern die Rückkehr ihres Stars.


Dallas (dpa) – Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben mit einem Sieg gegen die San Antonio Spurs ihre Niederlagen-Serie von zuletzt drei Spielen beendet. Im texanischen Derby zeigte Dallas eine ausgeglichene Mannschaftsleistung.

Anzeige

Beim 95:89 (46:44)-Erfolg konnten gleich fünf Mavericks-Spieler zweistellig punkten. Angeführt wurde die Mannschaft von Harrison Barnes, der 17 Punkte erzielte. Die beiden Deutschen im Team der Mavs blieben im Angriff eher blass. Nowitzki und Mannschafts-Kollege Maxi Kleber kamen zusammen auf elf Punkte beim Heimsieg.

«Wir haben auf ein Spiel wie das heutige gewartet. Eine Partie, in der wir über die gesamte Spieldauer von 48 Minuten unsere Leistung bringen», sagte Mavs-Spieler Yogi Ferrell (16 Punkte) im Anschluss. «Wir haben in dieser Saison bereits einige gute Spiele absolviert aber heute Abend hat einfach alles zusammengepasst». Nowitzki erwischte einen schlechten Tag im Angriff. Der 39-jährige Würzburger konnte nur einen seiner acht Würfe verwandeln. Am Ende standen sechs Punkte, zwei Rebounds und zwei Assists zu Buche. Sein Landsmann Kleber erzielte fünf Zähler und angelte sich vier Rebounds.

Beim Gegner gab Spurs-Star Kawhi Leonard sein Saison-Debüt im Spiel gegen Dallas. Der 26-Jährige, der sein erstes Pflichtspiel seit dem 14. Mai bestritt, erzielte 13 Punkte. «Ich bin einfach nur froh wieder auf dem Parkett zu stehen», sagte Leonard nach dem Spiel. Topscorer der Partie war San Antonios LaMarcus Aldridge, der 23 Punkte und 13 Rebounds verbuchte. Mit acht Siegen aus 28 Spielen liegt Dallas am Tabellenende der Western Conference.

Jungstar Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks im Spiel gegen Vizemeister Cleveland Cavaliers die zweite Niederlage in Folge. Mit 114:123 (48:62) musste sich das Team um den 24-jährigen Braunschweiger auswärts geschlagen geben. Der Nationalspieler erzielte 14 Punkte und verteile fünf Assists. Cavaliers-Superstar LeBron James kam auf 25 Punkte und stellte mit 17 Assists einen neuen persönlichen Rekord auf. Atlanta belegt derzeit mit sechs Erfolgen und 21 Niederlagen den letzten Platz in der Eastern Conference.

AP Artikel

Spielstatistik San Antonio Spurs-Dallas Mavericks

Spielstatistik Atlanta Hawks-Cleveland Cavaliers