weather-image

Netzer: Deutschland erreicht WM-Finale

0.0
0.0
Zuversichtlich
Bildtext einblenden
Günter Netzer, hier während einer Pressekonferenz, ist zuversichtlich. Foto: Caroline Seidel/Archiv Foto: dpa

Berlin (dpa) - Günter Netzer rechnet mit dem Final-Einzug der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien. Durch die Ausfälle des verletzten Neymar und des gesperrten Kapitäns Thiago Silva seien die ohnehin intakten Chancen für das Halbfinale am Dienstag noch einmal gestiegen.


Die deutsche Mannschaft spiele zwar nach wie vor nicht auf einem Top-Niveau, schrieb der einstige Welt- und Europameister in seiner Kolumne in der »Bild am Sonntag«.

Anzeige

Er bescheinigte Mesut Özil keine gute Verfassung und nannte Mario Götze eine einzige Enttäuschung. Dagegen äußerte Netzer viel Respekt für den Bundestrainer: »Joachim Löw hat mit seinen Umstellungen aber Größe bewiesen, indem er nicht auf Volkes Stimme hörte, sondern sie als Notwendigkeiten betrachtete.«

Die Antworten, die Löw auf teilweise berechtigte Fragen gegeben habe, seien auch für ihn überraschend gewesen, räumte Netzer ein und bezog sich dabei auf den Verzicht auf Per Mertesacker im Viertelfinale gegen Frankreich. Durch die Rückversetzung von Philipp Lahm auf die rechte Verteidigerposition habe die Abwehr weitere Stabilität gewonnen, auch wenn der Bundestrainer womöglich gegen seine Überzeugung gehandelt habe. »Löw hat sich richtig entschieden, dafür kann man ihn nur loben«, betonte Netzer.