weather-image

»Neue Impulse im Tourismus setzen«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Georg Grabner

Zur Person: Georg Grabner ist seit zwölf Jahren Landrat des Landkreises Berchtesgadener Land. Zuvor war er zwölf Jahre Landtagsabgeordneter der CSU. Der gelernte Kaufmann im Groß- und Außenhandel ist 62 Jahre alt und lebt in der Marktgemeinde Teisendorf.


Der Landkreis muss immer mehr Asylbewerber aufnehmen, doch es fehlen Unterkünfte. Wie wollen sie das Problem lösen?

Anzeige

Die Situation hat sich inzwischen deutlich entspannt. Es gibt aktuell mehrere Angebote für Gemeinschaftsunterkünfte. Darüber hinaus laufen auch Vorbereitungen für die Errichtung von Gemeinschaftsunterkünften in Modulbauweise. Tatsache ist, dass es mit Asylbewerbern im Landkreis keinerlei Probleme gibt. Besonders dankbar bin ich den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich um Asylbewerber kümmern.

Bei der Steuerkraft liegt der Landkreis Berchtesgadener Land in Oberbayern nach wie vor auf dem letzten Platz. Was wollen Sie dagegen tun? Oder haben Sie sich damit abgefunden?

Natürlich habe ich mich nicht damit abgefunden. In meiner Amtszeit wurde unsere Wirtschaftsförderungsgesellschaft aufgebaut und weiter ausgebaut. Neben der Unterstützung der bestehenden Betriebe haben wir gerade im Bereich Satellitennavigation einen neuen Schwerpunkt gesetzt. Hier gibt es bereits erste Firmengründungen. Ich unterstütze die Ausweisung geeigneter Gewerbegebiete. Wir setzen mit unserem Schülerforschungszentrum neue Akzente und wollen uns als Technologieregion weiter profilieren. Darüber hinaus sollen mit der Initiative »Gesundheitsregion Berchtesgadener Land« neue Impulse im Tourismus gesetzt werden. Besonders wichtig ist bei uns auch eine leistungsfähige und flächendeckende Breitbandversorgung.

Von Olympia 2022 erhofften sich viele einen Tourismusschub für den Landkreis. Diese Traumblase ist zerplatzt. Mit welchen Ideen könnten nun Touristen ins Berchtesgadener Land geholt werden?

Naturerlebnis, Gesundheit, Bewegung und Sport sind topaktuell. Hier gilt es anzusetzen. Mein Ziel ist es, das Berchtesgadener Land zu einer zertifizierten Gesundheitsregion mit hoher Qualität weiterzuentwickeln. Das große Potenzial an Gesundheitseinrichtungen und -akteuren gilt es besser zu vernetzen und neue innovative Angebote zu entwickeln: zum Beispiel Gesundheit in Verbindung mit Freizeit/Tourismus, mit Sport/Bewegung, Ernährung, Naturerlebnis, Technologie und regionale Besonderheiten. Ich unterstütze zudem die Errichtung guter, neuer Hotels.