weather-image
10°

Neue Massenproteste gegen Sparpolitik in Portugal

Lissabon (dpa) - Tausende Menschen haben in ganz Portugal gegen die Sparpolitik protestiert und den Rücktritt der Regierung von Premier Pedro Passos Coelho gefordert. Unter dem Motto «Gegen die Verarmung und gegen die Ausbeutung» gingen die Unzufriedenen in 24 Städten auf die Straßen. Erst diese Woche war bekanntgeworden, dass die Arbeitslosenquote im ärmsten Land Westeuropas im vierten Quartal 2012 auf die Rekordhöhe von 16,9 Prozent geklettert war. Die Wirtschaft brach noch stärker ein als befürchtet.

Anzeige