weather-image
29°
Elektronische Geschwindigkeitsanzeigetafeln für mehr Verkehrssicherheit

Neue Standorte für Geschwindigkeitsmesser

Die Stadt Traunstein stellt die acht Messtafeln für Geschwindigkeiten um – damit kommt man den Wünschen der Bürger nach, die sich eine Anzeigetafel für ihre Straße gewünscht haben.

In der Höllgasse im verkehrsberuhigten Bereich steht nun eines von acht Geschwindigkeitsbeeinflussungsgeräten der Stadt Traunstein. Foto: © Carola Westermeier / Stadt Traunstein

Die Messtafeln stehen nun in folgenden Straßen:

Anzeige
  • in der Gasstraße in der Tempo-30-Zone
  • in der Unternbergstraße in der Tempo-30-Zone
  • auf Höhe des Gartencenters Büchele an der Hochstraße
  • in der Kreuzstraße auf Höhe der Kaiserstraße (Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h)
  • in der Sudetenstraße in der Tempo-30-Zone
  • in der Höllgasse (verkehrsberuhigter Bereich)
  • in Empfing im Bereich der Brücke über die Traun
  • am Ortseingang von Rettenbach, wenn man von Traunstein kommt

Zuvor standen die Geschwindigkeitsbeeinflussungsgeräte an der Kampenwandstraße unweit der Grundschule Haslach, in der Lambergstraße, an der Axdorfer Straße, in der Chiemseestraße auf Höhe der Kreuzstraße, an der Kreisstraße TS-2 in Wolkersdorf, in der Jahnstraße, in der Innstraße in der Tempo-30-Zone sowie im Triftweg.

An verschiedenen Stellen im Stadtgebiet hat die Stadt Traunstein die insgesamt acht Geschwindigkeitsbeeinflussungsanlagen installiert. Die elektronischen Anzeigentafeln weisen die Verkehrsteilnehmer auf die gefahrene Geschwindigkeit hin. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Verkehrssicherheit auf den Straßen der Großen Kreisstadt weiter zu erhöhen. Da die Anlagen mobil sind, können sie nach Bedarf verlegt werden.