weather-image
29°

Neue Unwetter ziehen über Deutschland hinweg

0.0
0.0
Regen in Niedersachsen
Bildtext einblenden
Autos pflügen sich in Hannover durch eine überflutete Straße. Foto: Julian Stratenschulte Foto: dpa

Berlin (dpa) - Heute bleibt es an den Küsten und in Schleswig-Holstein meist trocken und zeitweise sonnig. In den übrigen Landesteilen ist es überwiegend stark bewölkt.


Vom Nordosten bis in den Nordwesten und Westen bilden sich im Tagesverlauf kräftige Schauer und Gewitter, die erneut unwetterartig ausfallen können. Ansonsten regnet es vor allem noch im Südwesten, im Osten und in der Mitte zum Teil schauerartig verstärkt. Am trockensten bleibt es dabei im Osten Bayerns.

Anzeige

Die Temperatur steigt auf 15 bis 23 Grad, im Norden und Nordwesten auf 24 bis 27 Grad. Im Süden weht meist schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, im Norden und Nordosten auch frischer Wind aus Nordost. In der Nacht zum Freitag fällt insbesondere über der Mitte und dem Südwesten, aber auch über dem Nordosten gebietsweise Regen, teils ist dieser schauerartig verstärkt, teils auch gewittrig.

Ansonsten ist es wechselnd oder aufgelockert bewölkt und überwiegend trocken. Die Temperatur sinkt auf 18 bis 7 Grad. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch im Norden aus Nordost, sonst aus unterschiedlichen Richtungen.