weather-image
-1°

Neue Wege bei der Mini-Vierschanzentournee

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Telemark wird als Abschluss eines Fluges gefordert. Erstmals wurde bei einem Nachwuchs-Skispringen nur die Landung und nicht die Luftfahrt beurteilt. (Foto: Archiv/Wechslinger)

Oberaudorf – Der WSV Oberaudorf führte am Wochenende im Rahmen der 47. Adelholzener Springertournee das Sachs-Pokal-Springen auf drei verschiedenen Schanzen (K 9, K 18, K 35) durch. Mit dabei Berchtesgadener Sportler, die gute Ergebnisse zeigten.


Man hatte sich zu Testzwecken unter der Trainerschaft darauf geeinigt, erstmals keine Haltungsnoten zu vergeben, sondern nur den Aufsprung zu bewerten. Die drei Aufsprungrichter benoteten die Landungen der zehn Mädchen und 61 Buben aus Österreich sowie dem Inn- und Chiemgau mit 0,5 bis 4 Punkten, die zu den erzielten Weiten addiert wurden. Daraus ergab sich die Gesamtpunktzahl.

Anzeige

Nicht ganz überzeugt von der neuen Punktevariante zeigte sich der Berchtesgadener Trainer Udo Maier: »Gerade bei den Kleinen gehören auch die Flughaltung, der Absprung und die Anfahrt beurteilt. Auf den großen Schanzen würde ich die ausschließliche Benotung des Aufsprungs verstehen, weil auch nur der technisch perfekte Sprung weit geht.« Der ehemalige Bundestrainer der Skispringer, Helmut Kurz, ist ein großer Verfechter der Aufsprungbenotung beim Skispringen.

Mehrere Nachwuchskräfte aus dem Chiemgau zeigten beim Auftakt der Mini-Vierschanzentournee tolle Leistungen. Die zweite Konkurrenz wird vom SK Berchtesgaden am 6. Januar auf dem Kälberstein auf Schnee ausgetragen.

Bambinischanze/K 9 – Schüler 9 und jünger: 1. Florian Klauser (WSV Reit im Winkl) 15; 5. Haile Göpfert (WSV Reit im Winkl) 12,5; 6. Michael Steinbeißer (SC Ruhpolding) 12,5.

Kinderschanze/K 18 – Schüler 9 und jünger: 1. Pirmin Kaiser (WSV Oberaudorf) 31,5; 2. Timo Grill (SC Ruhpolding) 30; 4. Lukas Leitner 29,5; 5. Maxl Kaltenhäuser 28; 7. Sebastian Braun (alle SK Berchtesgaden) 26,5.

Schüler 10: 1. Daniel Hecher (Wörgler Flughunde) 43,5; 3. Elias Malcher (SC Ruhpolding) 39; 5. Florian Weinert 36,17; 8. Fabian Gleixner (beide SK Berchtesgaden) 30,83.

Schüler 11: 1. Lucas Heumann (WSV Oberaudorf) 43,5; 2. Janis Nilius 39; 4. Korbinian Braun (beide SK Berchtesgaden) 35,67; 5. Elias Seidl (SC Ruhpolding) 33; 6. Fabian Szesnat (SC Hammer) 32,5; 7. Sebastian Schmidt (SK Berchtesgaden) 32.

Mädchen 1: 1. Lisa Datzmann (SK Berchtesgaden) 33,83; 2. Amelie Szesnat (SC Hammer) 33,5; 3. Trine Göpfert (WSV Reit im Winkl) 32,5; 4. Lucie Mühlbauer (SC Ruhpolding) 30; 5. Melanie Mayer (SC Hammer) 29,5; 6. Magda Höger (WSV Reit im Winkl) 28,5. Christian Wechslinger

- Anzeige -