weather-image

Neues Mietrecht und NRW-Rauchverbot treten in Kraft

Berlin (dpa) - In Deutschland können von heute an die Mieterhöhungen in gefragten Wohngegenden stärker als bisher begrenzt werden. Eine Änderung des Mietgesetzes räumt den Bundesländern einen entsprechenden Spielraum ein. Demnach kann bei bestehenden Mietverhältnissen die Erhöhung auf maximal 15 Prozent innerhalb von drei Jahren begrenzt werden. Bisher liegt diese Erhöhungsgrenze bei 20 Prozent. In NRW gilt von heute an ein striktes Rauchverbot. Unter anderem in Restaurants, Kneipen, Festzelten und auf Spielplätzen darf nicht mehr gequalmt werden.

Anzeige