weather-image
22°

Neun teils schwer Verletzte bei Auffahrunfall in Piding

Foto: Montage (dpa, l. Carsten Rehder, r. Symbol)

Piding - In Nacht vom ersten auf den zweiten Weihnachtsfeiertag kam es auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg kurz nach der Anschlussstellen Piding zu einem schweren Auffahrunfall.


Hierbei fuhr der Fahrzeugführer eines schwarzen Audi nahezu ungebremst auf einen davor fahrenden Minivan auf. Die Wucht des Aufpralls war dabei so groß, dass der Audi noch über beide Fahrspuren schleuderte, bevor er zum Stehen kam.

Anzeige

In dem Minivan wurde deshalb fünf von sechs und in dem Audi alle vier Insassen teils schwer verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Bei der Bergung war auch die Feuerwehr Piding eingebunden und mit 27 Mann vor Ort.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der insgesamt auf rund 80 000 Euro beziffert wird.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein haben die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache bereits aufgenommen und konnten schon in erster Instanz feststellen, dass der Unfallverursacher erheblich alkoholisiert war.

Dies hat für ihn nun den dauerhaften Verlust seines Führerscheins, sowie zumindest eine empfindliche Geldstrafte zur Folge.

Pressemeldung der VPI Traunstein