weather-image
25°

Nico Ihle Sechster über 1000 Meter in Hamar

0.0
0.0
Nico Ihle
Bildtext einblenden
Eisschnellläufer Nico Ihle ist für die Heim-WM in Inzell gut gerüstet. Foto: Peter Dejong/AP Foto: dpa

Hamar (dpa) - Nico Ihle ist für die Heim-WM der Eisschnellläufer in Inzell gut gerüstet. Bei der WM-Genalprobe im Wikingerschiff von Hamar verfehlte der Chemnitzer als Sechster das Weltcup-Podest in 1:09,08 Minuten nur um 0,37 Sekunden.


Sein Teamgefährte Joel Dufter aus Inzell belegte in 1:09,42 Minuten den achten Rang. Die WM beginnt am Donnerstag.

Anzeige

»Generalprobe gelungen, das stimmt mich zuversichtlich für die WM in Inzell«, sagte Ihle, der auch in der Weltcup-Gesamtwertung Platz sechs einnimmt. »Das war eine Bestätigung, dass die Form stimmt«, fügte Dufter hinzu. Beim Dreifacherfolg der Niederländer holte sich Kai Verbij den Sieg in 1:08,47 Minuten vor Thomas Krol und Kjeld Nuis.

Im 500-Meter-Rennen war Ihle reichlich eine Stunde zuvor in 35,03 Sekunden Zehnter geworden. Mit seinem fünften Saisonsieg auf dieser Distanz in 34,65 Sekunden gilt der Russe Pawel Kulischnikow nun als Topfavorit für die Weltmeisterschaften kommende Woche in Inzell. »Die Angangszeit war gut, aber die ersten Kurve hätte es noch ein weniger flüssiger gehen können. Aber die Dichte an der Spitze ist über 500 Meter sehr groß«, sagte Ihle. Der Sachse steht im Gesamtklassement über 500 Meter nun auf Platz 13.

Über 500 Meter verbesserte Olympiasiegerin Nao Kodaira aus Japan den elf Jahre alten Bahnrekord von Jenny Wolf auf 37,25 Sekunden und unterstrich mit ihrem sechsten Saisonerfolg ihre Titelambitionen für die WM.

Ergebnisse