weather-image
19°

Niederländer im WM-Ausnahmezustand

0.0
0.0
Fans
Bildtext einblenden
Niederländische Fans Foto: Piroschka Van De Wouw Foto: dpa

Amsterdam (dpa) - Vor dem Halbfinalspiel gegen Argentinien hat das Oranje-Fieber in den Niederlanden einen neuen Höhepunkt erreicht.


Plätze und Grachten wurden am Dienstag mit orangefarbenen Fahnen und Mega-Fußbällen verziert und große Videoschirme aufgestellt.

Anzeige

Hunderttausende Fans wollen am Mittwochabend auf öffentlichen Plätzen gemeinsam das Spiel gegen Argentinien sehen. Im Stadion von Ajax Amsterdam organisiert ein Radiosender ein Fußballfest für rund 30 000 Zuschauer. Im berühmten Concertgebouw in der Hauptstadt wurde ein Filmkonzert vorverlegt, so dass die Konzertbesucher anschließend von 22 Uhr an das Spiel live auf einem Schirm auf dem Podium sehen können. Der größte Bildschirm von 122 Quadratmetern wird im Museumspark von Rotterdam aufgebaut.

Sexshops im Amsterdamer Rotlichtviertel legten orangefarbene Dildos und Kondome in die Schaufenster. Supermärkte melden Rekordumsätze. Niederländer deckten sich für die Fußballparty mit Oranje-Kuchen, -Pudding und -Chips ein.

Auch die Münzsammler sind vom Oranje-Fieber ergriffen. Eine WM-Sondermünze mit dem Bild des fliegenden Stürmers Robin van Persie nach seinem Kopfballtor gegen Spanien war bereits innerhalb von 24 Stunden ausverkauft.

Sogar die Tierwelt produzierte Schlagzeilen. In einem Naturgebiet im Nordosten der Provinz Groningen tauchte ein Seehund mit einem orange-farbenen Kopf auf. Seehunde mit abweichender Farbe gebe es zwar häufiger, sagte ein Sprecher des Auffangzentrums für verirrte Robben der Tageszeitung De Telegraaf. Dass das Tier aber ausgerechnet jetzt auftauche, sei ein merkwürdiger Zufall. Mitarbeiter des Zentrums tauften es passend «Robben».

Mitteilung der Königlichen Münze

Mitteilung des Seehund-Zentrums