weather-image
28°

Niersbach konkretisiert DFB-Pläne für EM 2024

Berlin (dpa) - Präsident Wolfgang Niersbach hat die Pläne des Deutschen Fußball-Bundes für eine Ausrichtung der EM 2024 konkretisiert.

DFB-Präsident
DFB-Chef Wolfgang Niersbach würde gerne die EM 2024 nach Deutschland holen. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa

«Wir denken darüber nach, die Finalserie 2020, für die wir uns mit München bewerben, zugunsten Londons abzutreten. Dafür könnte 2024 die EM zu uns kommen», sagte der DFB-Chef in Interviews mit der «tz», dem «Express» und der «Hamburger Morgenpost». Die Chancen für Deutschland, zum zweiten Mal nach 1988 eine EM ausrichten zu dürfen, schätzt Niersbach gut ein: «Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir sie bekommen werden.»

Anzeige

Nach dem Verzicht der Türkei konkurriert München im Wettstreit um das Final-Paket für die EURO 2020 nur noch mit dem Londoner Wembleystadion. Die erste paneuropäische EM wird in 13 europäischen Städten ausgespielt, die Entscheidung über die Spielorte trifft die UEFA am 19. September. Ein DFB-Rückzug würde die deutschen Chancen auf die Ausrichtung der kompletten EM 2024 deutlich erhöhen.

Die UEFA sei gut beraten, für das Turnier in zehn Jahren einen zuverlässigen Ausrichter zu nehmen, «das erfüllen wir», bekräftigte Niersbach. «Nicht mal in den Stadien müsste viel gemacht werden, allenfalls was die technischen Dinge betrifft. Deutschland wäre bestens aufgestellt», ergänzte der DFB-Chef.

Niersbach-Interview im Express

Niersbach-Interview in der Hamburger Morgenpost

Niersbach-Interview in der tz