weather-image
18°

Noch viele neue Ideen für Geschichten

0.0
0.0
Kirsten Boie
Bildtext einblenden
Das neue Buch von Kirsten Boie heißt «Ein Sommer in Sommerby». Foto: Ulrich Perrey/dpa Foto: dpa

Über 30 Jahre ist es her, dass Kirsten Boie ihr erstes Kinderbuch veröffentlichte. Es heißt »Paule ist ein Glücksgriff«. Seitdem hat die 67 Jahre alte Autorin jede Menge weitere Kinderbücher geschrieben. »Der kleine Ritter Trenk« zum Beispiel oder die Geschichten rund um die Kinder aus dem »Möwenweg«.


Angst davor, dass ihr nach so vielen Geschichten nichts Neues mehr einfällt, hat Kirsten Boie nicht. »Mein Problem ist aber ohnehin nicht, dass es mir an Ideen mangelt«, sagte sie, »sondern dass ich mich oft nicht entscheiden kann, welches Thema ich als nächstes angehe und welches noch Zeit hat.«

Anzeige

Für ihr neues Buch hat sie sich entschieden: In »Ein Sommer in Sommerby« geht es um drei Kinder, die einen Sommer bei ihrer Oma auf dem Land verbringen - in einem Haus, zu dem kein Weg führt und das keinen Fernseher, kein Telefon und kein Internet hat. Für die drei Stadtkinder ganz schön ungewohnt! Das neue Buch ist für Kinder ab zehn Jahren.