weather-image
23°

Nordkorea droht mit Schließung von innerkoreanischem Industriepark

Seoul (dpa) - Nordkorea droht auch noch, den gemeinsam mit Südkorea betriebenen Industriepark in der nordkoreanischen Grenzstadt Kaesong zu schließen. Aus Nordkorea hieß es, der Süden würde behaupten, Pjöngjang betreibe den Park nur, um an ausländisches Geld zu kommen. Obwohl Nordkorea verkündet hatte, sich mit dem Nachbarland im «Kriegszustand» zu befinden, dürfen Pendler aus dem Süden bisher noch ein- und ausreisen. In dem Industriepark arbeiten über 50 000 Nordkoreaner für mehr als 120 südkoreanische Unternehmen.

Anzeige